Ueber_Annette_Boll.gif

Vorlesen und das Lesen vorleben

Mit meinem Wissen von heute empfinde ich es als besonders grosses Glück, in einem leseaffinen Elternhaus aufgewachsen zu sein. Später habe ich Herz und Kopf kombiniert und bewusst Germanistik und Betriebswirtschaft studiert. Danach arbeitete ich viele Jahre international in den Bereichen Beratung und Projekt Management.

Meinen eigenen Kindern gebe ich meine Begeisterung für Sprache, Schrift und Geschichten gerne weiter. Viele Eltern und Kinder jedoch finden keinen Zugang zum Lesen oder Vorlesen. Dies hat entsprechende Auswirkungen für die jeweiligen Menschen bezüglich ihrer persönlichen Entwicklung und beruflichen Chan­cen. Zudem hat es auch Folgen in grossem Ausmaß für die Arbeitswelt, die Wirtschaftskraft sowie insgesamt für die Gesellschaft.

Blume_001Home.png
Blume_002Home.png

«Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.»

Helen Hayes

Lesen in all seinen Facetten als relevantes Thema für eine funktionierende Gesellschaft treibt mich um - und an.

Heute bringe ich daher meine langjährigen Erfahrungen und interdisziplinären Kompetenzen ein, um das Thema Lesen mit all seinen Facetten in einem ganzheitlichen Ansatz umzusetzen. Mit Lesefreude möchte ich Menschen jeglichen Alters für das Lesen, Vorlesen, Geschichten und Literatur begeistern und auf den Wert des Lesens aufmerksam machen.

Portrait_Annette_Boll_klein_web.jpg
Portrait_Annette_Boll_klein_web.jpg

«Mit Lesefreude möchte ich Menschen jeglichen Alters für das Lesen, Vorlesen, Geschichten und Literatur begeistern.»

 

 

2018 gründete ich und leite seither das mehrtägige Lese- und Vorlesefestival «Thalwil liest vor» Mit seinem gemeinnützigen, integrativen, kollaborativen und partizipativen Ansatz bewegt es sich im Grenzbereich zwischen Literatur, Bildung und Kulturvermittlung. Das Festival fördert mit einem vielseitigen Programm für lesebegeisterte und weniger geübte Leserinnen und Leser jeglichen Alters das Lesen, die Freude am Lesen und den Zugang zu Büchern sowie die Vernetzung und Koordination unter den Akteuren der Leseförderung.

​Ich bin national und international vernetzt mit Akteuren der Lese- und Kulturförderung, Literaturschaffenden, Verlagen und Bibliotheken. Gerne erweitere ich das Netzwerk mit Menschen, die sich für das Thema Lesen und Vorlesen interessieren und einsetzen oder dies unterstützen möchten.

​Zunehmend beschäftige ich mich mit meinem eigenen künstlerischen und literarischen Schaffen. Das Spiel mit Sprache und Klang, eine Essenz aus Worten zu gestalten, finde ich reizvoll. Es führte mich zu Gedichten und Prosa für Kinder und Erwachsene.

Blume_LF._schneller.gif